Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


Wer ist schreinermacher svz?

schreinermacher svz ist ein im 2005 gegründeter Lehrbetriebs-Verbund. Grund dafür war das stetig abnehmende Lehrstellenangebot und die zunehmenden Veränderungen in den Betrieben. Der Verbund ist als nicht gewinnorientierter Verein organisiert und hat eine aktive Geschäftsstelle in Dübendorf.

Der Verbund ist eine Mitgliederorganisation mit mehreren Schreiner- und Fensterbau-Betrieben, die die Vorteile einer Verbundlehre erkannt haben. Sie nutzen das innovative Modell, um sich gemeinsam für die Grundbildung einzusetzen.

Die Betriebe ergänzen sich mit ihren Tätigkeiten und können so Lernenden auf den Stufen EFZ und EBA eine umfassende Bildung in der beruflichen Schreinerpraxis gewährleisten.

Ein wichtiger Teil der Mitglieder sind neben den Ausbildungsbetrieben auch die grundbildungs-engagierten Aktiv und Passiv-Mitglieder, Sponsoren, Gönner und Supportmitglieder wie Altmeister, Berufsschullehrer, Kursleiter, Eltern und vielen mehr.

Die schreinermacher svz haben die Bildungs-bewilligung des Kantons und schliessen die Lehrverträge mit den Lernenden ab. Der Vorstand und die Geschäftsstelle vertreten die Interessen des Verbundes nach aussen (Kantone und Dritte).

Der Verbundleiter regelt die Zusammenarbeit mit den beteiligten Ausbildungsbetrieben. Er steht mit den Berufsfachschulen und den überbetrieblichen Kurszenten in engem Kontakt.

Die Lernenden werden entweder in verschiedenen Betrieben nach dem Rotationsprinzip oder in einem Betrieb ausgebildet. Somit können sich auch kleine oder spezialisierte Betriebe aktiv an der beruflichen Grundbildung beteiligen. Die Ausbildung in einem Lehrbetriebsverbund kann mit der Ausbildung in einem Betrieb mit mehreren spezialisierten Abteilungen verglichen werden.

Der bildnerische, administrative und organisatorische Aufwand der einzelnen Betriebe wird durch die Geschäftsstelle des Lehrbetriebs-Verbunds geführt und optimiert. Die schreinermacher svz sind sowohl Vertragspartner als auch Bindeglied zwischen den beteiligten Betrieben und der lernenden Person.

Neben dem Ausbilden von Lernenden ist das erhalten und Schaffen von neuen Lehrstellen im Lehrbetriebs-Verbund ein wichtiges Ziel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grundideen

  • schreinermacher svz engagieren sich für die Schreinerbranche um Lehrstellen zu erhalten und neue zu schaffen
  • Der Verbund leistet mit der Ausbildung der Lernenden einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel und stärkt die Schweizer Schreinerbranche
  • Mit dem Lehrbetriebs-Verbund für Schreiner sollen den sich veränderten Rahmenbedingungen im Schreinergewerbe Rechnung getragen werden
  • Der Ausbildungsverbund erachtet es als seine Aufgabe, der Jugend interessante Lehren anzubieten und in diesem Bereich soziale Verantwortung zu tragen

 

Ziele:

  • Schaffung von neuen Lehrstellen
  • Erhalten von Lehrstellen
  • Einbezug von bestehenden und neuen Unternehmen, die zum Beispiel nur einen Teil des Ausbildungs-Spektrums des Schreinerberufes abdecken können, sich aber trotzdem für die Ausbildung engagieren wollen
  • Entlastung der Lehrbetriebe von administrativen Arbeiten (von der Rekrutierung bis zum Lehrabschluss)
  • Die Kosten für den einzelnen Betrieb sind fixiert und kalkulierbar